Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Siegener Zeitung

„Der lang anhaltende Applaus des Publikums zeigte noch einmal, wie gelungen dieser witzige und charmante Kabarettabend war".

 

 

Siegerlandkurier

"Das Publikum war begeistert"

 

 

Siegener Zeitung

"Daubs Melanie ist Kult"

 

 

Westf. Rundschau

"Daubs Melanie begeistert"

 

 

 

Westfalenpost

"Virtuoser Sprachwitz (...) geniale Gedankengänge"

 

 

 

Haigerer Kurier

"Vergnügliches Kabarett"

Daubs Melanie

ganz aktuell auf 

facebook und Instagram

und am 15.01.2023, 15.30 Uhr

"Mäckes, Dost und Fuddelsuppe!" in Daaden

Die neue Siegerländer Kabarett-Show!

 Daubs Melanie ist die „Siegerländer Kabarettqueen“ (Siegener Zeitung)

 

 

Pressestimmen

Siegener Zeitung

"Daubs Melanie ist die Siegerländer Kabarettqueen!"

 

Siegener Zeitung hel
Daubs Melanie alias Katrin Mehlich ist Kult. Ihr alljährlicher Rückblick auf das Weltgeschehen, unter Berücksichtigung der Ereignisse im Siegerland im Besonderen, ist Pflichtveranstaltung für jeden echten Sejerlänner, aber auch für Zugereiste“.

 

Erndtebrück, Heiner Lenze
Herzlijen Glückwunsch” Daubs Melanie begeistert in Erndtebrück
Erndtebrück. (hal) Ganz klar, wenn es Daubs Melanie nicht geben würde, müsste man sie erfinden. Sie beantwortet Fragen, die bislang noch niemand gestellt hat. Ihr Stück „Herzlijen Glückwunsch” steht für Kabarett auf höchstem Niveau, und das stets mit lokalem Bezug.

 

Hellerthaler Zeitung: Burbach. Seit Jahren gehört sie zur Kulturszene im Kreis Siegen-Wittgenstein: Daubs Melanie, alias Katrin Mehlich, versteht es wie keine andere, die Eigenarten des Siegerländers so zu verpacken, dass man all dem nur noch Positives abgewinnen kann“.

 

Siegener Zeitung: Siegerland-Kabarettistin Daubs Melanie feiert viel belachte Premiere (...) Nach gut zwei Stunden, vielen Lachern und einer Zugabe ging am Samstagabend im ausverkauften Kleinen Theater Lyz die erfolgreiche Premiere von Katrin Mehlichs neuem Kabarett-Programm über die Bühne“.

 

Siegener Zeitung: " ... Wenn Daubs Melanie die Spezies Siegerländer karikiert, ist sie (...)charmant..."

Westfälische Rundschau: "Daubs Melanie feierte mit ihrem neuen Programm tolle Premiere. Endlich ist sie wieder da. Kein Wunder, dass die Premiere vor ausverkauftem Haus im Heimhof-Theater stattfand..."

Siegerlandkurier: "... Das Publikum im ausverkauften Kleinen Theater war begeistert und ließ sich bei Liedern wie "Über sieben Brücken brauch ich nur", den teuren Zahnersatz im Zuge der Gesundheitsreform, auch mal zum Mitsingen hinreißen."

Haigerer Kurier: Zwei Stunden vergnügliches Kabarett. Anhaltender Beifall für "Daubs Melanie". Zwei Stunden lang begeisterte ... Daubs Melanie mit der ihr eigenen Kurzweil und traf die lokalen Eigenarten und Gewohnheiten der Siegerländer genau auf den Punkt".

Westfalenpost:
(wp) "Sage noch einer, dass der Siegerländer nicht weiß, sich mit virtuosem Sprachwitz und genialen Gedankengängen in Szene zu setzen, Daubs Melanie sei Dank. Nodda!"

 

Siegener Zeitung
Daubs Melanie mit neuem Kabarett-Programm/ Premiere im ausverkauften Siegener Lyz.(...) Die Frau hat pfadfinderische Qualitäten und den Finger am Puls der Siegerländer Zeit und das Mundwerk am rechten Fleck. (...)

 

 

Am Klavier: Jörg Fuhrländer!

 

Im neuen Kabarettprogramm 2022-23 beschäftigt sich Daubs Melanie auch wieder mit den Eigentümlichkeiten des Siegerländers und der Siegerländerin im Alltag. Wie die Siegerländer die Restmülltonne behandeln, ist so ein alter Zopf wie der von der Gote. Aber ist Daubs Melanies Verbindung zu Smartphone, Tablett, Fernseher wirklich toxisch– wie Rudi (Daubs Melanies Ehemann) behauptet? „Sie verbringt ja täglich mehr Zeit am Handy als ich mit Hauberg, Aufsitzmäher und Grill am Wochenende“. Doch was ist mit Rudis Grillkünsten? Kann er denn tatsächlich noch mit Wachnersch Günter mithalten? Oder ist für Rudi genau jetzt ein Grillkurs das Mittel der Wahl? Doch kommt er überhaupt am Seminarort an? Brückensperrungen behindern die Siegerländer Mobilität. Oft ist in Lüdenscheid Ende. Und – ma ganz ehrlich - was will ein Siegerländer in Lüdenscheid?

Bei all dem wird natürlich die politische Lage nie ausgeschlossen. Denn selbstverständlich wirken auch Corona, Krieg, Verteidigungsetat, Spritpreise und Exkanzler auf das Siegerländer Geschehen ein. All das nimmt Einfluss auf das Siegerland mit seinen regendichten und dunkelheitstauglichen Bewohnerinnen und Bewohnern.  Wie und mit welchen Auswirkungen auf Daubs Melanie, Rudi, Borris, de Omma und de Gote erfahren Sie im neuen Kabarettprogramm „Mäckes, Dost und Fuddelsuppe“.